Vorträge

Vorträge / Seminare

Stöchiometrie für Chemielaboranten.
Leverkusen 1969-1970

Fotolaborpraxis Schwarz-weiß.
Leverkusen 1971-1972

Deutsche Literaturgeschichte von den Anfängen bis heute.
Köln 1981

Kunst- und Literaturepochen – das Problem der Namensgleichheit.
Köln 1982

Warenbewirtschaftung in der Apotheke.
Bonn u. a. Orte 1986

Verlautbarung oder Information. Herausgabe einer Verbandszeitschrift.
Düsseldorf 1986

Umgang mit Computerprogrammen.
Düsseldorf 1987-1990

Einsatz unterrichtsgeeigneter Software in der Berufsausbildung der Apothekenhelfer.
Boppard 1988

Aspekte einer zeitgerechten Ausbildung des Apothekenhelfers – Erwartungen von Kammern und Ausbildungsbetrieben an den Lernort Schule.
Düsseldorf 1989

Grundlagen der Datenverarbeitung.
Marburg 1990

Standesvertretungen nach 1945. Aufgaben und Perspektiven im geeinten Europa.
Bonn 1991

Reform des US-amerikanischen Steuersystems unter Ronald Reagan.
Bad Krotzingen 1992

Sortimentsgestaltung und Warenpräsentation in der Apotheke.
Dresden u. a. Orte 1993-1994

Blutzuckermessungen: Aktuelle Methoden und Geräte.
Bonn u. a. Orte 1996-1997

Geschichte aus den Akten der Tarifgemeinschaft Nordrhein.
Norderney 1997

Chinesische Heilkräuter – Erfahrungen aus Shanghai und Peking.
Remscheid 1998.

Drogensucht – Maßnahmen und Erkenntnisse.
Wuppertal 1999

Gesundheitsamt und Internet.
Wuppertal 1999

Sozialpharmazie – eine neue Aufgabe der Amtsapotheker.
Wuppertal 1999

Plakate sind Kunst – wissenschaftliche Poster sind Arbeit.
Wuppertal 2000

Drugs for Kids. Ein Kanadisches Sucht- und Drogenprogramm.
Wuppertal 2000

Marie Curie (1867-1934)
Bönen 2000

Elektronische Bildbearbeitung am Computer.
Marburg 2001

George Urdang – Images from his Life and Work (1882-1960).
Madison, Wisconsin 2001

50 Jahre Tarifgemeinschaft der Apothekenleiter Nordrhein.
Düsseldorf 2002

Arzneilieferverträge zwischen Apotheken und Altenheimen.
Wuppertal 2003

Paradiesische Zustände in Altenheimen. Neue Angebote für Arzneimittelsicherheit.
Remscheid 2003

Pharmaziegeschichte – Geld oder Liebe? Unter besonderer Berücksichtigung des Pharmazie-
historikers Georg Urdang (1882-1960)
Wuppertal 2003

Qualitätssicherung in der Pflege.
Wuppertal 2003

Ausstellung: Medizinische Gerätschaften.
Wuppertal 2004

Die neue Welt der Apotheken: Filialisierung, Versand- und Großhandel.
Remscheid 2004

Änderung des Apothekengesetzes und des Arzneimittelgesetzes
Remscheid 2004

Kooperation des American Institute for the History of Pharmacy, Madison, Wisconsin und des Instituts für Geschichte der Pharmazie.
Marburg 2005

Louis Lotz (1843-1923) and the „Deutsche Apotheke“ in Milwaukee.
Edinburg 2005

Aus der Freiheit der Überwachung – als die Apotheker noch Backofeneigenthümer, Meier, Schiesspulverfabrikanten und Schweinehändler waren.
Düsseldorf 2005

Lagerung und Umgang mit Arzneimitteln in Heimeinrichtungen.
Remscheid 2005

Gefahrstoffverordnung und Gefährdungsbeurteilung.
Wuppertal 2006

Vogelgrippe und Influenza – Pandemie. Leitlinien und praktische Umsetzung des Pandemieplanes.
Wuppertal 2006

Der Photograph und der Photographierte.
Madison (Wisconsin) 2007

The Life and the Travels of John Bartram (1699-1777), ‘His Majesty’s Botanist for North America’, and his Sons Isaac, Moses and William.
Sevilla 2007

La tradición indígena de las plantas medicinales en los tiempos de la conquista en la obra de Felipe Guaman Poma de Ayala: “Nueva corónica y buen gobierno” (1615).
Sevilla 2007

Altenheimversorgung auf dem Prüfstand.
Wuppertal 2007

Arzneimittel für die Welt, Dauerausstellung im Gesundheitsamt.
Wuppertal 2008

Workshop I und II für altenheimversorgende Apotheken.
Wuppertal 2008

Gefahrstoffüberwachung, Vertraulichkeit der Beratung, Notdienstprojekt, Altenheime und Pseudocustomer.
Wuppertal 2008

Pharmazeutische Industrie im Rheinland: Bayer-Arzneimittel für die Welt.
Bonn 2008

Apothekenbetriebsordnung auf dem Prüfstand / Apothekengerechte Prüfvorschriften.
Wuppertal 2009

Qualitätssicherung in der Apothekenrezeptur.
Wuppertal 2009

Das Apothekenlabor. Von der Pflicht zur Kür.
Wuppertal 2009

Hexenwahn im Mittelalter.
Wuppertal 2011

Hexen als Giftmischerinnen – Verfolgung und Bestrafung.
Düsseldorf 2011

George Bender´s Traum und seine Verwirklichung: Eine Pharmaziegeschichte in Bildern.
Berlin 2011

Substanzen zur Krebsbehandlung von der Antike bis zum 18. Jhd. Eine pharmaziehistorische Untersuchung v. George Urdang et al.
Berlin 2011

Hexenwahn im Mittelalter – Hexenmedizin, Hexenfolter, Hexen in der Kunst und Literatur sowie „Peinliche Befragung am lebendigen Objekt“.
Wuppertal 2011

Betäubungsmittel in der Substitutionstherapie.
Düsseldorf 2011

Hexenmedizin und Hexenverfolgung.
Schloss Burg an der Wupper 2011

Btm-Rezepte – zwischen Anspruch und Wirklichkeit.
Düsseldorf 2012

Neue Apothekenbetriebsordnung aus der Sicht des Amtsapothekers.
Wuppertal 2012

Neue Apothekenbetriebsordnung – Praxistipps zur Umsetzung.
Wuppertal 2012

Bericht über den International Social Pharmacy Workshop (ISPW) 2012.
Phuket (Thailand) 2012

Psychologie der Werbung. (Pharma)-Plakate aus aller Welt.
Düsseldorf 2013

Mehr als 2500 Jahre Kakao-Schokolade. Heil- und Genussmittel zugleich.
Köln 2014

Hans Joachim Keller – Stationen eines Berufpolikers
Duisburg 2014

Schokolade – vom Heilmittel zum Genussmittel. 2500 Jahre Kulturgeschichte des Kakaos.
Moers, Wesel 2014

Spezielle Aspekte der Apothekenbetriebsordnung. Barrierefreiheit, Defektur und Analytik, Lagertemperatur, Botendienst.
Wuppertal 2014

Apothekenrecht: Barrierefreiheit.
Düsseldorf 2014

Ist Schokolade gefährlich?
Düsseldorf 2014

Apothekenbetriebsordnung
Aachen 2014

Verblistern in der Apotheke vor Ort
Münster 2015

Waagen in der Apotheke.
Münster 2015

Waagen und wägen – eine kleine Kulturgeschichte.
Münster 2015

„Mehr als 3000 Jahre Kakao – Schokolade als Heil- und Genussmittel“.
Aachen 2015

Stand die Wiege der Waage in Sumer?
Istanbul 2015

Qualitätsmanagement – Handbuch (QMH), Umgang und Fortschreibung.
Wuppertal 2015

Altenheimversorgung der Stadt Wuppertal durch Verblisterung unter Berücksichtigung von Arzneimittelsicherheit und Wirtschaftlichkeit. Wuppertal 2015

Verschiedene Arten der Verblisterung und darauf ausgerichtete Überwachungsmaßnahmen.
Düsseldorf 2016

Ergebnisse des Waagenprojektes, Diskussion der Ergebnisse sowie Schlussfolgerungen für das weitere Vorgehen. Zusammen mit Hans-Ulrich Thielmann.
Düsseldorf 2016

Stand die Wiege der Waage im Zweistromland? Kleine Kulturgeschichte von Gewichten und Waagen in der Antike.
Düsseldorf 2016

Beratungshilfe mehrsprachig – Ein sozialpharmazeutischen Projekt.
Düsseldorf 2016

Aktuelles aus der Expertenfachgruppe Apothekenrecht.
Düsseldorf 2016

Samuel Pepys (1633 – 1703) – Marinestaatssekretär, Büchersammler, Tagebuchautor und Frauenheld
Köln 2016

Mehr als 2500 Jahre Kakao – Schokolade: Heil- und Genussmittel zugleich.
Wuppertal 2016

Prescriptions for Refugees: Additional Information in Four Languages.
Aberdeen 2016

Verblistern in der Apotheke – verschiedene Verfahren.
Bremen 2016

Arzneimittelüberwachung im Bergischen: Besondere Vorkommnisse 1994-2016.
Wuppertal 2016

Honig, Schnaps und Schokolade – Nebenerwerbsfelder in der Apotheke,
Düsseldorf 2017

Georg Urdang (1882-1960) – Initiator und Mitbegründer der Internationalen und der Deutschen Gesellschaft für Geschichte der Pharmazie,
Wuppertal 2017

Verblistern von Arzneimitteln in der Apotheke.
Köln 2017

Aufgaben des Amtapothekers.
Düsseldorf 2017

Schokolade aus Kakaobohnen, seit über 2500 Jahren das wohl älteste Heil- und Genussmittel der Welt.
Düsseldorf 2018

Kulturelles: Zahnkosmetik und Zahnbehandlung in vergangenen Zeiten.
Münster 2018

Verblistern von Flüssigkeiten – was ist zu beachten?
Mainz 2018

Demnächst: Kosmetische Zahnbehandlung in vergangenen Zeiten – von den alten Ägyptern bis hin zu afrikanischen Volksstämmen unter besonderer Berücksichtigung der Maya in Mesoamerika